Für mein Baby

For my Baby

Am Anfang war eine Idee, dann kamen die Inspirationen, die Stoffe und dann die Umsetzung. Wie immer merke ich, dass Nähen eine besondere Herausforderung für mich ist. Immer stimmt etwas nicht, immer zieht sich etwas blöd zusammen, gucken Fäden raus oder man muss wieder etwas auftrennen. Wie viel dankbarer kommt mir da das Stricken vor! Nun ja, aber für mein Baby bin ich ein Experiment eingegangen – eine Spieluhr sollte es werden. Und so kam es dann.

In the beginning there was just an idea, then the inspirations and fabrics came and then the production-process. Sewing always is a special task for me. It’s never right, never in the best shape, always threads looking out or I have to open the whole thing up again. How much more grateful knitting is for me! But well, for my Baby I did this experiment – and wanted to sew a music box – or better say music-cloud.

spieluhr1

spieluhr2

spieluhr3

spieluhr4

Jetzt hängt sie also da an dem Beistell-Bettchen, meine Schlaf-gut-Wolke. Nicht perfekt. Aber mit Liebe gemacht.

So now it’s hanging there on the little bed, my Sleep-well-Cloud. Not perfect. But made with love.