Mama

Wenn ich sehr krank bin und Fieber habe, rufe ich nach meiner Mama. „Mama“. Es ist das einzige Wort und der einzige Klang, der mir Ruhe gibt und meinem heißen Hirn leichte Kühlung. „Mama“ drückt mein Leid aus, meine Schmerzen und meine Hilflosigkeit, es lässt mich ganz, ganz klein sein, schutzbedürftig und bemitleidenswert. Aber es hilft. Nur das Wort alleine schon zu sagen hilft. Die ersten bewussten Male fand ich es komisch. Da liege ich, eigentlich doch schon erwachsen, hunderte Kilometer von meiner Mutter entfernt und rufe nach ihr. Einmal, als ich krank war, hat sie mir am nächsten Tag am Telefon gesagt, dass sie mich in der Nacht nach ihr habe rufen hören, ob es mir schlecht ginge. Und tatsächlich hatte ich nach ihr gerufen. Tatsächlich war ich krank und tatsächlich ging es mir schlecht. Das war ein schöner Moment – sie hört mich also wirklich, egal wie weit weg wir voneinander sind. (Und das sind wir auch manchmal, obwohl wir vielleicht körperlich sehr nah sind.) Und einmal hat sie mir verraten, dass auch sie immer noch nach ihrer Mama ruft, wenn sie ganz, ganz krank ist oder hohes Fieber hat. Dabei fühlte sie sich ihrer Mama sehr selten besonders nah. Und da lag ich jetzt also wieder, mit hohem Fieber und rief nach meiner Mama. Diesmal hat sie es zwar nicht gehört, aber wieder hat es geholfen. Und ihre schöne Stimme am nächsten Tag auch.

2 Gedanken zu “Mama

  1. frankzio schreibt:

    Mamma mia! sagt der Clown <|:+))

    Nein, jetzt im Ernst: in einer Dokumentation über die Feldlazarette im 2. Weltkrieg war zu lesen, dass die Verletzten, Verstümmelten und Sterbenden nach ihren Müttern riefen — nicht nach Gott!
    beeindruckt, zio

  2. annikahennebach schreibt:

    hallo zio, meine situation oder die meiner fiebernden mutter ist natürlich nicht zu vergleichen, aber ich kann mir das gut vorstellen. der name der mutter ist meist das erste bewusste wort vom menschen – und vielleicht auch sein letztes. danke für den interessanten hinweis. beste grüße, annika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s