Geradeaus gedacht

Es ist ein Lustiges manchmal mit dem Leben. Und den Namen.

Viele Jahre wohnte ich in einer WG, erst zu dritt, dann zu viert, dann wieder zu dritt und schließlich nur noch zu zweit. Da ich ein Umzugskind bin und in dieser einen Wohnung eigentlich länger lebte, als je zuvor an einem Ort, hatten diese Jahre eine wichtige Bedeutung für mich (abgesehen davon, dass sie eh wichtig waren, Studienjahre und so). Und natürlich auch die eine Person, mit der ich von Anfang bis Ende darin wohnte. Nennen wir sie hier mal Trixi.

Doch irgendwann kam es so, wie es kommen musste: Studium um, große Veränderungen und ein kleines, neues Leben. Wir lösten die WG auf, und ich fand eine entzückende Wohnung – deren Vormieterin ebenfalls Trixi hieß. Da musste ich schon mal lachen.

Jetzt wiederum, einige Jahre später, ziehe ich mit dem Liebsten zusammen. Nennen wir ihn hier mal Tom. Für meine entzückende Wohnung suchte ich einen Nachmieter – und habe auch einen gefunden.

Frage: Wie heißt er?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s